Angebote zu "Schmiedeeisen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Handwerk am Bach
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Reihe "Tiroler Kulturgüter": Spuren alten handwerklichen Lebens am Wasser. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Bach die Lebensader vieler Betriebe. Wasserkraft trieb die Mühlsteine, hob Schmiedehämmer, setzte Sägeblätter in Betrieb und erleichterte findigen Bauern oder Handwerkern manche mühevolle Arbeit. Die neue Energiequelle, die Elektrizität, macht sich in den Bergen wiederum die Wasserkraft zunutze, gleichzeitig nimmt aber die Menge der direkt mit Wasserkraft betriebenen Objekte ständig ab. Oft verhindern nur denkmalpflegerische Maßnahmen das endgültige Verschwinden dieser Anlagen. In Tirol hat der Tiroler Kunstkataster zahlreiche dieser technik- und wirtschaftsgeschichtlich interessanten Bauten dokumentiert. Ergänzt durch Archivmaterial mit Originalskizzen und -plänen gibt Karl Wiesauer einen kompakten Überblick über die Art der Betriebe am Bach (Mühle, Säge, Schmiede, Stampfe, Walke usw.), über Bau- und Funktionsweisen und ihre Verbreitung in Tirol. In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind weitersr erschienen: - Von Truhen und Kästen - Votivbilder aus Tirol - Handwerk am Bach - Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei - Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kunstgeschichte der unedlen Metalle: Schmiedeei...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schmiedekunst ist ein uraltes Handwerk, bei dem Metalle - zuerst Kupfer, dann Bronze und Eisen sowie verschiedene Edelmetalle - durch Hämmern, Pressen oder Verdrehen geformt werden. Neben der primären Formung von Bedarfsgut kommt im Kultbereich schnell die kunsthandwerkliche Formgebung auf. Folgerichtig schmiedet der griechische Gott der Schmiedekunst Hephaistos den Halsschmuck der Göttin Harmonia, der Gattin von Kadmos, dem Gründer von Theben. Die Schmiedekunst der Antike ist hauptsächlich aus Schriftquellen und bildlichen Darstellungen (Vasen) bekannt. Waffenfunde (Schwerter) vervollständigen das Bild. Das geschmiedete Hufeisen kam erst im 9. Jahrhundert in Gebrauch. Aus dem 11. und 12. Jahrhundert stammen Beschläge, Gitter, Kaminböcke und Leuchter. Seit dem 14. Jahrhundert wurden besonders in Florenz Fackelhalter und Laternen gearbeitet. Im 16. Jahrhundert war Deutschland in der Schmiedekunst führend, besonders bei Waffen. Die von ihr ausgehenden Verfahren des Eisenschnitts, der Gravierung, Ätzung, Bläuung und Vergoldung wurden zum Teil auch auf andere Schmiedearbeiten angewandt. Im Barock und Rokoko entstanden Gittertüren, Chorgitter, Balkon- und Treppengeländer, Brunnenlauben und Wirtshausschilder. Vor allem die prachtvollen Gitter vor den Höfen von Schlössern oder dem Chorbereich von Kirchen aus dieser Zeit sind die prachtvollsten Erzeugnisse des Schmiedehandwerks überhaupt. (Wiki)Der vorliegende 1.Band der Geschichte der Metallkunst: Kunstgeschichte der unedlen Metalle: Schmiedeeisen, Gusseisen, Bronze, Zinn, Blei und Zink enthält 445 S/W-Abbildungen.Nachdruck der historischen Originalauflage von 1904.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Handwerk am Bach
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Reihe "Tiroler Kulturgüter": Spuren alten handwerklichen Lebens am Wasser. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Bach die Lebensader vieler Betriebe. Wasserkraft trieb die Mühlsteine, hob Schmiedehämmer, setzte Sägeblätter in Betrieb und erleichterte findigen Bauern oder Handwerkern manche mühevolle Arbeit. Die neue Energiequelle, die Elektrizität, macht sich in den Bergen wiederum die Wasserkraft zunutze, gleichzeitig nimmt aber die Menge der direkt mit Wasserkraft betriebenen Objekte ständig ab. Oft verhindern nur denkmalpflegerische Maßnahmen das endgültige Verschwinden dieser Anlagen. In Tirol hat der Tiroler Kunstkataster zahlreiche dieser technik- und wirtschaftsgeschichtlich interessanten Bauten dokumentiert. Ergänzt durch Archivmaterial mit Originalskizzen und -plänen gibt Karl Wiesauer einen kompakten Überblick über die Art der Betriebe am Bach (Mühle, Säge, Schmiede, Stampfe, Walke usw.), über Bau- und Funktionsweisen und ihre Verbreitung in Tirol.In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind weitersr erschienen:- Von Truhen und Kästen- Votivbilder aus Tirol- Handwerk am Bach- Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei- Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Handwerk am Bach
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In der Reihe 'Tiroler Kulturgüter': Spuren alten handwerklichen Lebens am Wasser. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Bach die Lebensader vieler Betriebe. Wasserkraft trieb die Mühlsteine, hob Schmiedehämmer, setzte Sägeblätter in Betrieb und erleichterte findigen Bauern oder Handwerkern manche mühevolle Arbeit. Die neue Energiequelle, die Elektrizität, macht sich in den Bergen wiederum die Wasserkraft zunutze, gleichzeitig nimmt aber die Menge der direkt mit Wasserkraft betriebenen Objekte ständig ab. Oft verhindern nur denkmalpflegerische Massnahmen das endgültige Verschwinden dieser Anlagen. In Tirol hat der Tiroler Kunstkataster zahlreiche dieser technik- und wirtschaftsgeschichtlich interessanten Bauten dokumentiert. Ergänzt durch Archivmaterial mit Originalskizzen und -plänen gibt Karl Wiesauer einen kompakten Überblick über die Art der Betriebe am Bach (Mühle, Säge, Schmiede, Stampfe, Walke usw.), über Bau- und Funktionsweisen und ihre Verbreitung in Tirol. In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind weitersr erschienen: - Von Truhen und Kästen - Votivbilder aus Tirol - Handwerk am Bach - Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei - Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Bader, U: Von Truhen und Kästen
13,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In der Reihe 'Tiroler Kulturgüter': prachtvolle Möbel aus Tiroler Bauernhäusern. Mitarbeiter des Tiroler Kunstkatasters erheben seit 30 Jahren vom Arlberg bis ins Osttiroler Gailtal, vom Lechtal bis Kitzbühel Objekte Tiroler Kultur. So entstand u. a. eine umfassende Dokumentation von historischen Bauernmöbeln, die sich grossteils in Privatbesitz befinden. Die Volkskundlerin Ursula Bader hat für dieses Buch unzählige Bauernhöfe besucht und ihre 'Schätze' aufgezeichnet. So kann sie neben Informationen zur Stilgeschichte und zur Herstellung von Kästen und Truhen auch über die Funktionen, die Weiterentwicklung und die Einbeziehung historischer Möbel in den heutigen Wohnkomfort Auskunft geben. Exakte Objektbeschreibungen und zahlreiche Abbildungen ergänzen das Buch und machen es zu einer Fundgrube für Freunde alpenländischer Volkskunst. In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind bisher erschienen: - Von Truhen und Kästen - Votivbilder aus Tirol - Handwerk am Bach - Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei - Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Jarczok, R: Alte Handwerkskunst
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Historisches und lebendiges Handwerk! Was gab es früher als Handwerk auf den Dörfern? Wer waren die wichtigsten Handwerker in der Dorfgemeinschaft? Wie und wo wird das traditionelle Handwerk heutzutage noch fortgeführt? Dies sind nur einige Fragen, welche dieses Buch behandelt. Das reich bebilderte Buch macht die Kultur der alten Handwerkstechniken wieder lebendig und die Funktionsweise alter Geräte begreifbar. Dabei bekommen wir das Gefühl, dies auch erlernen zu können. Von der Herstellung eines Holzlöffels bis zum Schmiedeeisen, vom Weidenkorb bis zum Holzschuh, ob Wolle, Leder oder Flachs – viele Bereiche und Werkstoffe werden beleuchtet. Eingestreut sind Erzählungen und Geschichten von praktizierenden Handwerkern auf dem Land (z. B. der Korbflechter, der Hufschmied, der Bauernmöbelschreiner, usw.).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Handwerk am Bach
7,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In der Reihe 'Tiroler Kulturgüter': Spuren alten handwerklichen Lebens am Wasser. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Bach die Lebensader vieler Betriebe. Wasserkraft trieb die Mühlsteine, hob Schmiedehämmer, setzte Sägeblätter in Betrieb und erleichterte findigen Bauern oder Handwerkern manche mühevolle Arbeit. Die neue Energiequelle, die Elektrizität, macht sich in den Bergen wiederum die Wasserkraft zunutze, gleichzeitig nimmt aber die Menge der direkt mit Wasserkraft betriebenen Objekte ständig ab. Oft verhindern nur denkmalpflegerische Maßnahmen das endgültige Verschwinden dieser Anlagen. In Tirol hat der Tiroler Kunstkataster zahlreiche dieser technik- und wirtschaftsgeschichtlich interessanten Bauten dokumentiert. Ergänzt durch Archivmaterial mit Originalskizzen und -plänen gibt Karl Wiesauer einen kompakten Überblick über die Art der Betriebe am Bach (Mühle, Säge, Schmiede, Stampfe, Walke usw.), über Bau- und Funktionsweisen und ihre Verbreitung in Tirol. In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind weitersr erschienen: - Von Truhen und Kästen - Votivbilder aus Tirol - Handwerk am Bach - Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei - Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Bader, U: Von Truhen und Kästen
7,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In der Reihe 'Tiroler Kulturgüter': prachtvolle Möbel aus Tiroler Bauernhäusern. Mitarbeiter des Tiroler Kunstkatasters erheben seit 30 Jahren vom Arlberg bis ins Osttiroler Gailtal, vom Lechtal bis Kitzbühel Objekte Tiroler Kultur. So entstand u. a. eine umfassende Dokumentation von historischen Bauernmöbeln, die sich großteils in Privatbesitz befinden. Die Volkskundlerin Ursula Bader hat für dieses Buch unzählige Bauernhöfe besucht und ihre 'Schätze' aufgezeichnet. So kann sie neben Informationen zur Stilgeschichte und zur Herstellung von Kästen und Truhen auch über die Funktionen, die Weiterentwicklung und die Einbeziehung historischer Möbel in den heutigen Wohnkomfort Auskunft geben. Exakte Objektbeschreibungen und zahlreiche Abbildungen ergänzen das Buch und machen es zu einer Fundgrube für Freunde alpenländischer Volkskunst. In der Reihe Tiroler Kulturgüter sind bisher erschienen: - Von Truhen und Kästen - Votivbilder aus Tirol - Handwerk am Bach - Weihnachten in der Tiroler Wandmalerei - Schmiedeeisen in Tirol - Kapellen in Tirol - Schreiber, Schriften, Miniaturen - Mittelalterliche Buchschätze aus Tirol - Von Amor bis Zerberus

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Jarczok, R: Alte Handwerkskunst
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Historisches und lebendiges Handwerk! Was gab es früher als Handwerk auf den Dörfern? Wer waren die wichtigsten Handwerker in der Dorfgemeinschaft? Wie und wo wird das traditionelle Handwerk heutzutage noch fortgeführt? Dies sind nur einige Fragen, welche dieses Buch behandelt. Das reich bebilderte Buch macht die Kultur der alten Handwerkstechniken wieder lebendig und die Funktionsweise alter Geräte begreifbar. Dabei bekommen wir das Gefühl, dies auch erlernen zu können. Von der Herstellung eines Holzlöffels bis zum Schmiedeeisen, vom Weidenkorb bis zum Holzschuh, ob Wolle, Leder oder Flachs – viele Bereiche und Werkstoffe werden beleuchtet. Eingestreut sind Erzählungen und Geschichten von praktizierenden Handwerkern auf dem Land (z. B. der Korbflechter, der Hufschmied, der Bauernmöbelschreiner, usw.).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot