Angebote zu "Toilette" (13 Treffer)

Goutal Damendüfte Vent de Folie Eau de Toilette...
Aktuell
101,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Eau de Toilette Spray Vent de Folie aus dem Hause Annick Goutal verbreitet einen beschwingten Hauch von Verrücktheit und betörendem Leichtsinn. Mit diesem Parfum haben Isabelle Doyen und Camille Goutal - inspiriert von den prachtvollen Avenues und den himmelhohen Wolkenkratzern New Yorks - eine wunderbare Vision urbaner Leichtigkeit geschaffen.Im Eau de Toilette Spray Vent de Folie verschmelzen köstliche Zutaten wie Hedione, Geranie, Blutorange, Himbeere, schwarze Johannisbeere, Zedernholz und Moschus zu einem unvergleichlichen Parfum, dessen Duft zugleich aufreizende Unbeschwertheit und einen Schuss charmanter Verrücktheit widerspiegelt. Vent de Folie legt sich auf die Haut wie ein zarter, pudriger Schal. Das Eau de Toilette Spray hinterlässt eine Spur subtiler Sinnlichkeit, die jeden betört, der den Weg der Trägerin kreuzt.Neue Düfte in ursprünglicher TraditionAnnick Goutal, 1945 als drittes von insgesamt acht Kindern eines renommierten Pariser Konditors zur Welt gekommen, verfolgte zwei außergewöhnliche Karrierewege - zunächst als Pianistin, dann als Modell - bevor sie mit dem dritten zu ihrer Berufung als Parfumeurin fand. Gegen Mitte der 70er Jahre wurde bei ihr Brustkrebs festgestellt. In dieser Zeit, nach einer OP, präsentierte ihr eine gute Freundin eine interessante Geschäftsidee. Gemeinsam nahmen sie die Fertigung und den Vertrieb natürlicher Kosmetikprodukte auf.Unermüdlich lernte Annick Goutal alles Wichtige zu dem neuen Handwerk. Als sie der Meinung war, dass die Kosmetiklinie eigene neue Düfte braucht, besuchte sie das Parfumhaus Robertet in Grasse. Überwältigt von der Duftwelt, die sich ihr bot, entdeckte sie ihr eigenes Talent zur Parfumeurin und absolvierte eine entsprechende Ausbildung. Ihre erste Boutique eröffnete sie 1981 in einem alten Buchladen in Paris, wo ihr sehr natürliches, künstlerisch anspruchsvolles Parfum schnell großen Anklang fand.Seit ihrem Tod im Jahr 1999 führen Camille Goutal, ihre Tochter aus erster Ehe, und Isabelle Doyen das Parfumhaus in ihrer Tradition fort und kreieren auch weiterhin inspirierende neue Düfte.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Boellis Panama 1924 Millesime Eau de Toilette S...
76,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Boellis - Panama Millésimé Eau de Toilette Dieser Duft ist wie ein besonders edler Champagner.....Die besten Ernten wurden ausgewählt für ein innovatives Parfüm. Dies ist ein Duft, der das Reichtun der olfactorischen Noten aufhebt. Durch die Jahre haben die Produkte der Bade und Körperlinie ihren Zweck revolutioniert und sind zur Legende geworden. PANAMA Der Barbier ist ein sehr altes Handwerk. Über die vergangenen Jahrhunderte waren die Barbiere praktizierende Chirurgen, die sogar kleinere chirurgische Eingriffe, zum Beispiel das Ziehen von Zähnen oder Setzen einer Kanüle praktizierten.Der bekannteste Barbier, der möglicherweise in Wirklichkeit nie existierte ist Figaro, die Hauptperson in der berühmten Oper „Der Barbier von Sevilla“ von Giacomo Rossini. Der Erfolg dieses Werkes ist es, dass der Begriff „Figaro“ ein Synonym für eine spielerische, ironische und gutmütige Person...

Anbieter: discount24
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Pierre Guillaume Unisexdüfte Collection Parfume...
Top-Produkt
101,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der renommierte Parfümeur Pierre Guillaume vereint in seiner Collection Parfumerie Générale das uralte Handwerk des Parfümmachens mit der Kunst der Komposition ausgewählter Düfte. Jedes Eau de Toilette Spray beginnt mit der Auswahl natürlicher, hochwertiger Essenzen, die für eine lang anhaltende, intensive Wirkung des fertigen Parfums sorgen. 10 bis 16 Prozent Parfümöl sorgen für Düfte, die Ihre Sinne zum Träumen einladen. Das edle, minimalistische Design, das Klarglas mit schicken Labels verbindet, wird zum Hingucker in jedem Badezimmer und gewährleistet den zueinander passenden, harmonischen Look aller Düfte der Collection Parfumerie Générale.Pierre Guillaume steht für Kreativität, Extravaganz und ErstklassigkeitDie holzig- süße Nummer 11.1 aus der beliebten Linie Parfumerie Générale, die im Jahr 2016 erschienen ist, trägt den Namen Indian Wood - eine Benennung, die Assoziationen an Wälder, bunte Herbstfarben und den Duft süßer Früchte weckt. Für holzige Effekte sorgen Sandelholz, Vetiver und Baummoos. Muskat und Kardamom addieren eine würzige Komponente, Kokosmilch bringt angenehme Süße hinzu, bevor Zitronenschale und Pfefferminze der gesamten Komposition abschließend einen Touch angenehmer Frische verleihen. Das Eau de Toilette Spray, das sich für Damen und Herren gleichermaßen eignet, bereichert Ihren Alltag mit einem Hauch von Luxus, den Sie immer wieder genießen können.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Boellis Panama 1924 Millesime Eau de Toilette S...
76,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Boellis - Panama Millésimé Eau de Toilette Dieser Duft ist wie ein besonders edler Champagner.....Die besten Ernten wurden ausgewählt für ein innovatives Parfüm. Dies ist ein Duft, der das Reichtun der olfactorischen Noten aufhebt. Durch die Jahre haben die Produkte der Bade und Körperlinie ihren Zweck revolutioniert und sind zur Legende geworden. PANAMA Der Barbier ist ein sehr altes Handwerk. Über die vergangenen Jahrhunderte waren die Barbiere praktizierende Chirurgen, die sogar kleinere chirurgische Eingriffe, zum Beispiel das Ziehen von Zähnen oder Setzen einer Kanüle praktizierten.Der bekannteste Barbier, der möglicherweise in Wirklichkeit nie existierte ist Figaro, die Hauptperson in der berühmten Oper „Der Barbier von Sevilla“ von Giacomo Rossini. Der Erfolg dieses Werkes ist es, dass der Begriff „Figaro“ ein Synonym für eine spielerische, ironische und gutmütige Person...

Anbieter: Shopping24
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
John Varvatos Herrendüfte Artisan Eau de Toilet...
Unser Tipp
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Artisan von Varvatos verkörpert die verlorene Kunst des Handwerks. Der männliche Kolben wird mit Rattan geflochten. Das Ergebnis ist ein untrügliches Gespür für handgearbeiteten Luxus, es strahlt Qualität und individuellen Charakter aus. Eine belebende Zitrus-Explosion ist mit modernen holzigen Noten gewoben, um einen authentisch gestalteten Duft zu offenbaren.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Dem Alltag auf der Spur
21,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Alltag dokumentiert sich, was sich in der Gesellschaft abspielt. Die Soziologie des Alltags beschreibt, wie Menschen handeln und welche Kontexte dabei mitwirken. Dieser Band vereint Texte von Mitarbeitenden des Seminars für Soziologie der Universität Basel, vom emeritierten Geschichtsprofessor Heiko Haumann sowie von Studierenden, die im Herbstsemester 2015 an zwei Lehrveranstaltungen von Ueli Mäder teilgenommen haben. Gerade ihre Beob-achtungen im Kapitel 'Forschungshefte' legen in essayistischer Form die Bedeutung des genauen Blicks auf alltägliche Strukturen offen. Sie markieren den Anfang einer methodischen Auseinandersetzung mit dem, was das menschliche Zusammenleben bestimmt und prägt.Der Fokus dieses Bandes richtet sich auf den Umgang mit Macht und Ohnmacht. Und auf die Frage, ob und wie sich gesellschaftliche Verhältnisse in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts ökonomisieren. Die Alltagsbeobachtung und damit die Alltagsforschung sind in der zunehmend reizüberfluteten Welt der Informationsgesellschaft von enormer Bedeutung. Dies mahnt uns, die Augen offen zu halten und nicht nur dem zuzuhören, was von aussen auf uns einströmt, sondern auch dem, was es in uns auslöst. Hier nimmt die Reflexion ihren Anfang. Denn wer genau hinschaut, sieht mehr: Das gilt für SoziologInnen genauso wie für SchriftstellerInnen und JournalistInnen, zu deren Handwerk es gehört, den Alltag zu erfassen und hinter die Kulisse dessen zu blicken, was die Mechanismen sozialen Wirkens übertönt.Die Beiträge heissen unter anderem: 'Kritik des Alltags: Ritual und Taktik', 'Design im Alltag: Manifestation am Durchgangsort', 'Postpolitischer Pfeiler: Der Roche-Turm in Basel', 'Rollenwechsel: Papa in der Spielgruppe', 'Macht und Ohnmacht in der Sozialen Arbeit', 'Dem Alltag auf der Spur', 'Der Sturz: 'Oje, das kostet wieder'', 'An der Kasse scheiden sich die Klassen', 'Ohnmachtsraum öffentliche Toilette', 'Alltag in der WG - Macht und Dulden', 'Erinnerung formt sich im Gespräch', 'Vom Büezer zum Lottokönig und wieder zurück', 'Entgrenzte Arbeit in der 24-Stunden-Betreuung', 'Von wo die Kinder nicht mehr zurückkommen' und schliesslich: 'Kunst der Alltagsforschung'.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
STARCK PARIS Peau de Pierre Eau de Toilette Nat...
Beliebt
80,85 € *
ggf. zzgl. Versand

Philippe Starck: Unser Konzept bestand darin, ein männliches Gegenstück zu Peau de Soie zu schaffen. Was wäre ein Mann, der nicht nur das sein möchte? Ich bin ein Mann, der stolz auf seine feminine Seite ist, der ich meine wichtigsten Eigenschaften zuschreibe. Ich wollte einen Männerduft schaffen, der Weiblichkeit offenbart, eine Grauzone, in der sich alles vermischt, jedoch nichts verloren geht. Daphné Bugey hat beim Erlernen ihres Handwerks ihre Instinkte nie verloren. Dank ihrer Neugier, ihres Einfallsreichtum und ihrer Sensibilität war sie für die Suche, die sich durch kein klares Ziel definieren lässt, wie geschaffen. Beim Gedanken an die faszinierende Schönheit schwarzer Löcher – attraktiv, dicht und geheimnisvoll – entstand die Idee, Gegensätze zu vereinen: Licht und Schatten, Mann und Frau. Peau de Pierre ist ein maskuliner Duft, der die weibliche Seite des Mannes offenbart. Es ist die Membran, das Symbol der dauerhaften Mehrdeutigkeit, die unsere Unterschiede und unsere Persönlichkeit durchqueren.

Anbieter: Parfümerie Pieper
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
„Mit Amor auf der Walze“ oder "Meine Handwerksb...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neu gesetzte Reprinauflage aus der Geburtsstadt von Christian Wilhelm Bechstedt = (Bad) Langensalza, 296 Seiten, neu gesetzt mit 25 LAND - UND WEGEKARTEN, 2 Fotos und 5 Zeichnungen versehen.INHALT:Zum Geleit von Charlotte Francke-Roesing 9Vorweg einen kurzen Bericht über meine Jugendjahrebis zur Wanderschaft 11Ursprung und Zusammenhänge. Die Lateinschule. Großfeuer. Singstunde. Der erste Schmerz. Lehre und Gesellenwürde. Erfurt und die große Glocke. Ein Brandstifter wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Die Tanzstunde und ihre Folgen. 13Erster Teil meiner Wanderjahre und Liebesverirrungen 25Abschied. Großsömmern. Sondershausen. Heringen. Stolberg. Güntersberge. Das Lenchen. Quedlinburg. 29Egeln. Magdeburg. Neuhaldensleben. Auf dem Dözel. Die Frau Muhme und die Frau Meistern. 34Wieder in Magdeburg. Ernst Nentz und Jeanette. BurgGenthin. Rathenow. Brandenburg. Sanssouci. Potsdam. Berlin. Wriezen. Frankfurt a. d. Oder. Müllrose. Ein schlimmesAbenteuer. Lieberose. Kottbus. Die liebe Seele. Hannchen. 45 Über Spremberg, Hoyerswerda, Kamenz, Pulsnitz und Radeberg nach Dresden. Die Jahne. Meißen. Oschatz. Wurzen.Leipzig. Als Statist im ‚Tell‘. Über Lützen, Weißenfels,Naumburg, Weimar, Gotha, Eisenach, Vacha, Fulda, Gelnhausen, Hanau nach Frankfurt a. Main. Über Limburg, Dietz, Holzapfel nach Nassau. 61 Nassau. In der Langauer Mühle. Neuwied. Dat Philippin. Camilla. Christiana. Die große Flöße. Abschied in Bendorf. 71Wieder in der Langauer Mühle. ‚O, pauvres Prussiens!‘Margaretchen. Über Singhofen, Schwalbach, Wiesbaden, Frankfurt am Main, Sachsenhausen, Offenbach, Hanau, Gießen nach Marburg. Die schwarze Karoline. Im Kloster Heim bei den Irren. Die Bänkelsänger. Kassel. Kriegsgerüchte. Über Hann.-Münden, Göttingen, Northeim, Hildesheim, Hannover, Peine, Braunschweig, Wolfenbüttel, Schöppenstedt, Schöningen, Helmstedt zurück auf den Dözel. 89 Beim Honigküchler in Neuhaldensleben. Franzosen vor dem Tor. Ein preußisches Husarenstückchen. Plünderung auf dem Dözel. Mileken. Allerlei Streiche. Das Mehlwürmchen. Madame Dortchen. Frau Rosette und das Kreuzchen. Ludeken. Der Pfeifenkopf. Nachtquartier in Magdeburg. 111 Mit Franzosen nach Halberstadt. Im „Goldenen Engel“ zu Halberstadt. Alma. Wechselfieber. Nachtquartier in Blankenburg und Stiege. Krank unterwegs. Zu Hause. Das Zuckerfränzchen. In Ufhoven. Auf dem Wege nach Dresden. 131 Zweiter Teil meiner Wanderjahre und abermalige Liebesverirrungen 143 Der ehrliche Fuhrmann. Im ‚Goldenen Engel‘ zu Dresden. Wieder beim Handwerk. Muhme Kind undMadame Siegel. Linna. Flucht aus Dresden. Wilsdruf.Freiberg i. S. Häusliche Schlacht. Oederau. Mit Stiefelchenauf Wanderschaft. Chemnitz. Suschen. Über Glauchau bis Altenburg. 143 Über Gera, Neustadt a. d. Orla, Pößneck, Saalfeld, Rudolstadt, Randa, Stadtilm nach Arnstadt. Über Ohrdruf, Tambach, Brotterode, Barchfeld nach Salzungen. Über Vacha nach Hanau. ‚Schnufler‘. Offenbach. In falschem Verdacht. Darmstadt. Madame Potiphar. Über Heppenheim nach Weinheim. Heidelberg. Mannheim. Im Schloßpark von Schwetzingen. Über Waldorf in Baden und Wiesloch nach Bruchsal. Durlach. Gott Amor und Agnès Lignola. Ein Schwabenstreich. Trennung. 157 Rastatt. Steinbach. Im Kloster. Über Kehl nach Straßburg in Arbeit. Auf dem Münster. Ruprechtsau. Kaiserin Josephine. Meister Grobian. Zurück über Kehl nach Offenburg. Auf dem Wege nach Lahr. Nacht in der Schenke. Eingeregnet. Mit dem Balbier nach Lahr, Emmendingen, Freiburg im Breisgau. Basel. Weiter in die Schweiz hinein: nach Liestal. Solothurn. Bern. Freiburg im Kanton Waadt. Lausanne. Vevey. Gruyères. Der freundliche Gärtner. Im Gebirge verirrt. Der seltsame Engel. Gastfreundschaft. Käse statt Brot. Auf dem Wege nach Thun. 171 Freundliche Menschen. Spiez. Thun und die schöne Aussicht. Auf dem Wege nach Burgdorf. Überall Käse. Das verhängnisvolle Nachtquartier im Kuhstall. Von Burgdorf nach Langenthal. Über Zofingen nach Aarau und Lenzburg. Über Mullingen nach Baden in der Schweiz. Trennung vom Balbier. Hochzeit im Schweizer Bauernhof. Die ‚herzhafte‘ Köchin. Keine Arbeit in Baden. Auf dem Wege nach Zürich. Der Richtschmaus und die Wirtstöchter. Auch in Zürich keine Arbeit. Eglisau. Am Rheinfall beiSchaffhausen. Stein. Einkehr im Kloster. Steckborn. Ein Blick in das gelobte Land Konstanz. Zurück nach Stein. 187 Auf dem Wege nach Stockach. Der Steckbrief. Das unheimliche Wirtshaus. Abenteuer im Walde. Stockach. Pfullendorf. Waldsee. Memmingen. Mündelheim. Der relegierte Student. Leibniz und der Rosenkranz. Mit dem Komödien-Theologen in Schwabmünchen. Ein Schauspiel von Kotzebue. Zwei Philosophen unterwegs. Abschied. Augsburg. Frieberg. Beim Zahnausreißer. Schäfertabak. Aufach. Schrobenhausen. Über Geisenfeld nach Neustadt a. d. Donau. 197 An der schönen blauen Donau. Auf dem Schiff. In Regensburg. Die Schlacht vom 23. April 1809 und ihre Spuren. Die Regensburger Brücke. Mit dem Reisschiff nach Straubing. Weiter zu Schiff. Im Nebel. Passau. Die siegreichen Franzosen. Das Schiff ist fort! Die Schiffsfrau. Wieder auf der Donau. Das wiedergefundene Schiff. Ein Donauweibchen. ln Linz. 206 Als Ruderknecht auf der Flöße. Die bewachte Unschuld. Strudel und Wirbel in der Donau. Zu Fuß von Nußdorf nach Wien. Die Polizei sorgt für Arbeit. Bei Pfitzinger im Lorenzer Gässel. Der Jodel kämpft. Standeserhöhung. Im Apollosaal mit Tante Kathi. Vornehmer Besuch. General v. Hartung. Kursgewinn. Vermählung Napoleons mit Marie Louise. Nach der neuesten Mode. Kathi Klenau. Das historische Fest der Bäckergesellen. Einladung und große Toilette. Vazierende Gesellen im Logis. Zu Besuch und Tanz in Mödling. Der Walzer. Lang Englisch. 215 Die Brieftasche ist leer. Oper bei Schikaneder. Die Zuschauer spielen mit. Volksgericht auf der Bühne. In Schönbrunn. Das Schicksal in Gestalt der Baronesse. Verhext. Wie der Roman sich auflöst. 232 Neue Liebe. Im Schwarzenbergschen Garten. Im Prater. Die stolze Nanny. Adieu, mein schönes Wien! Auf dem Wege nach Linz. Einkehr im Kloster Mölk. Ybbs. Enns. In Linz bei Krebs im ‚Krebs‘. Über Straubing nach Regensburg. Nürnberg. Wein-Quartett und Kirmse. In Erlangen. In Bamberg mit den Siegern von Eckmühl. ‚Fömine‘. 239 Traumnacht. Der Schulmeister. Auf dem Wege nach Nassau. Würzburg. Wertheim. Mildenberg. Bürger und Franzosen im Streit. Aschaffenburg. Der seltsame Zufall. Beim Mundkoch in Ysenburg. Benebelt. In Offenbach. Die lieben Sachsenhäuser. Höchst. Wiesbaden. Schwalbach. In Singhofen beim Aeppelwein. Wieder in der Langauer Mühle. 250 Allerlei Neuigkeiten. Das Bäsje. Wieder in Neuwied. Abschied von der Mühle. Beim Quetschenschnaps in Holzapfel. Diez. Limburg. Weilburg. Gießen. Grünberg und die Frau Pastorin. Alsfeld. Der Wagen fällt ein bißchen um. Beim ‚Hannchen‘ in Hersfeld. Hiobspost von Eisenach. In Gotha. Mit der Post nach Langensalza. Zu Haus. 256 Wie der liebe Gott mir zuletzt die Rechte schickte 265 Sprachstunden. Neue Pflichten. Die Schützenkompanie. Langensalza wird Bad. Die schönen Schwestern. Das böse ‚Nervenfieber‘. Meister. Adieu, Lorchen. Der blessierte Franzose. Soldat ohne Liebe. Auf Freiersfüßen. Die Rechte. 265Karte – 5000 km durch Europa von Harald Rockstuhl 275Epilog – Die Zeit danach von Harald Rockstuhl 278Zum Dorf Bechstedt 278Die Bechstedts in Langensalza 278Die alte Familiengeschichte 279Das Leben von Christian Wilhelm Bechstedt nach 1818 280Tod des jüngsten Sohnes Rudolf – Schlacht bei Langensalza 1866 282Christian Wilhelm Bechstedt und das Buch 284Charlotte Francke-Roesing – die Herausgeberin. 284Hoursch & Bechstedt – der Verlag. 284Pfefferkuchen und Pfefferkuchenbäckerei in Langensalza. 285Was bleibt? 286

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Soft Care REINOL special Seifencreme, Seifencre...
Angebot
10,35 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Seifencreme Ohne Farbstoffe und Duftstoffe, daher kein Übertrag auf Lebensmittel - somit für lebensmittelverarbeitende Betriebe geeignet Schnelle und gleichzeitig schonende Reinigung Mildes Hautreinigungsprodukt mit hygienischer Wirkung, aufgrund seiner speziellen Inhaltsstoffe ist es auch für die häufige Händereinigung bei besonders empfindlicher Haut geeignet. Geeignet zur Anwendung in lebensmittelverarbeitenden Betrieben, da frei von Parfum und Farbstoffen. Wird überall dort eingesetzt, wo eine hygienische Händereinigung notwendig ist, wie in Toiletten- und Waschräumen von Industrie, Handwerk, Gewerbe, Schulen, Kindergärten, Hotels, Gaststätten, Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen, für den beruflichen Hautschutz. Eingebunden in ein 3-Schritt-System aus Hautschutzcreme, Hautreinigung und Hautpflegecreme wird mit der Anwendung eine optimal schonende Hautreinigung erreicht, ohne Farbstoffe und Duftstoffe daher kein sensorischer Übertrag auf Lebensmittel.

Anbieter: hygi
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Dem Alltag auf der Spur
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Alltag dokumentiert sich, was sich in der Gesellschaft abspielt. Die Soziologie des Alltags beschreibt, wie Menschen handeln und welche Kontexte dabei mitwirken. Dieser Band vereint Texte von Mitarbeitenden des Seminars für Soziologie der Universität Basel, vom emeritierten Geschichtsprofessor Heiko Haumann sowie von Studierenden, die im Herbstsemester 2015 an zwei Lehrveranstaltungen von Ueli Mäder teilgenommen haben. Gerade ihre Beob- achtungen im Kapitel 'Forschungshefte' legen in essayistischer Form die Bedeutung des genauen Blicks auf alltägliche Strukturen offen. Sie markieren den Anfang einer methodischen Auseinandersetzung mit dem, was das menschliche Zusammenleben bestimmt und prägt. Der Fokus dieses Bandes richtet sich auf den Umgang mit Macht und Ohnmacht. Und auf die Frage, ob und wie sich gesellschaftliche Verhältnisse in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts ökonomisieren. Die Alltagsbeobachtung und damit die Alltagsforschung sind in der zunehmend reizüberfluteten Welt der Informationsgesellschaft von enormer Bedeutung. Dies mahnt uns, die Augen offen zu halten und nicht nur dem zuzuhören, was von aussen auf uns einströmt, sondern auch dem, was es in uns auslöst. Hier nimmt die Reflexion ihren Anfang. Denn wer genau hinschaut, sieht mehr: Das gilt für SoziologInnen genauso wie für SchriftstellerInnen und JournalistInnen, zu deren Handwerk es gehört, den Alltag zu erfassen und hinter die Kulisse dessen zu blicken, was die Mechanismen sozialen Wirkens übertönt. Die Beiträge heissen unter anderem: 'Kritik des Alltags: Ritual und Taktik', 'Design im Alltag: Manifestation am Durchgangsort', 'Postpolitischer Pfeiler: Der Roche-Turm in Basel', 'Rollenwechsel: Papa in der Spielgruppe', 'Macht und Ohnmacht in der Sozialen Arbeit', 'Dem Alltag auf der Spur', 'Der Sturz: 'Oje, das kostet wieder'', 'An der Kasse scheiden sich die Klassen', 'Ohnmachtsraum öffentliche Toilette', 'Alltag in der WG - Macht und Dulden', 'Erinnerung formt sich im Gespräch', 'Vom Büezer zum Lottokönig und wieder zurück', 'Entgrenzte Arbeit in der 24-Stunden-Betreuung', 'Von wo die Kinder nicht mehr zurückkommen' und schliesslich: 'Kunst der Alltagsforschung'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
HOTREGA® PROFESSIONAL Cremeseife, Milde Waschcr...
Topseller
15,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die HOTREGA® Professional Cremeseife ist ideal zur Händereinigung in Toiletten und Waschräumen von Industrie, Handwerk, Gewerbe, Schulen, Kindergärten, Hotels, Gaststätten, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen uvm.. Anwendung Die HOTREGA® Professional Cremeseife einfach in den Seifenspender einfüllen. Ca. 0,5 – 1,5 ml Creme-Seife gleichmäßig auf den angefeuchteten Händen verteilen, aufschäumen und anschließend gut mit Wasser abspülen. Nur für den gewerblichen Gebrauch!

Anbieter: hygi
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Dem Alltag auf der Spur
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Alltag dokumentiert sich, was sich in der Gesellschaft abspielt. Die Soziologie des Alltags beschreibt, wie Menschen handeln und welche Kontexte dabei mitwirken. Dieser Band vereint Texte von Mitarbeitenden des Seminars für Soziologie der Universität Basel, vom emeritierten Geschichtsprofessor Heiko Haumann sowie von Studierenden, die im Herbstsemester 2015 an zwei Lehrveranstaltungen von Ueli Mäder teilgenommen haben. Gerade ihre Beob- achtungen im Kapitel 'Forschungshefte' legen in essayistischer Form die Bedeutung des genauen Blicks auf alltägliche Strukturen offen. Sie markieren den Anfang einer methodischen Auseinandersetzung mit dem, was das menschliche Zusammenleben bestimmt und prägt. Der Fokus dieses Bandes richtet sich auf den Umgang mit Macht und Ohnmacht. Und auf die Frage, ob und wie sich gesellschaftliche Verhältnisse in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts ökonomisieren. Die Alltagsbeobachtung und damit die Alltagsforschung sind in der zunehmend reizüberfluteten Welt der Informationsgesellschaft von enormer Bedeutung. Dies mahnt uns, die Augen offen zu halten und nicht nur dem zuzuhören, was von aussen auf uns einströmt, sondern auch dem, was es in uns auslöst. Hier nimmt die Reflexion ihren Anfang. Denn wer genau hinschaut, sieht mehr: Das gilt für SoziologInnen genauso wie für SchriftstellerInnen und JournalistInnen, zu deren Handwerk es gehört, den Alltag zu erfassen und hinter die Kulisse dessen zu blicken, was die Mechanismen sozialen Wirkens übertönt. Die Beiträge heissen unter anderem: 'Kritik des Alltags: Ritual und Taktik', 'Design im Alltag: Manifestation am Durchgangsort', 'Postpolitischer Pfeiler: Der Roche-Turm in Basel', 'Rollenwechsel: Papa in der Spielgruppe', 'Macht und Ohnmacht in der Sozialen Arbeit', 'Dem Alltag auf der Spur', 'Der Sturz: 'Oje, das kostet wieder'', 'An der Kasse scheiden sich die Klassen', 'Ohnmachtsraum öffentliche Toilette', 'Alltag in der WG - Macht und Dulden', 'Erinnerung formt sich im Gespräch', 'Vom Büezer zum Lottokönig und wieder zurück', 'Entgrenzte Arbeit in der 24-Stunden-Betreuung', 'Von wo die Kinder nicht mehr zurückkommen' und schliesslich: 'Kunst der Alltagsforschung'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot